• Deutsch
  • English

19. Juni 2017

Angelehnt an Empfehlungen der choosing wisely-Kampagne der American Society of Anesthesiology sowie Initiativen der DGMI (Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V., gemeinsam klug entscheiden) und AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fakultäten e.V., klug entscheiden), wurden vor wenigen Tagen auch durch die DGAI (Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin) 10 Behandlungsempfehlungen für eine bestmögliche Prognose kritischer Patienten formuliert.


Wir freuen uns sehr darüber, dass in diesen Patient Blood Management gleich zweimal Erwähnung findet und so doppelt verankert ist. Allgemein wird bei Patienten mit bevorstehendem großem operativem Eingriff ein konsequenter Einsatz von PBM-Maßnahmen gefordert. Zusätzlich wird ebenfalls dazu angeraten, die Transfusion von Blutkonserven bei einem Hb-Wert > 7-8 g/dl zu vermeiden, wenn keine Sauerstoffunterversorgung der Organe ersichtlich ist bzw. der Patient keine massiven Blutungen aufweist.


Detaillierte Informationen finden sie unter:

https://www.aerzteblatt.de/treffer?mode=s&wo=17&typ=16&aid=189213&s=Klug&s=entscheiden


19. Mai 2017
Im März 2017 hat uns RTL Hessen am Universitätsklinikum Frankfurt besucht. Hier der dabei entstandene Beitrag zum Thema Patient Blood Management.




18. Mai 2017


Im vergangenen Jahr durften wir den durch das Patient Safety Movement verliehenen Humanitarian Award entgegennehmen. Im Februar diesen Jahres war Prof. Dr. Dr. Zacharowski in den USA, um die wichtigsten Ergebnisse der PBM-Pilotstudie während des 5th Annual World Safety, Science & Technology Summit des Patient Safety Movements vorzustellen.


Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch das Welt-PBM-Netzwerk gegründet. Durch eine weltweite Ausweitung der PBM-Initiative möchten wir nun Krankenhäuser auch global bei der Implementierung von Patient Blood Management-Maßnahmen unterstützen, um so dem Ziel einer optimalen Patientensicherheit näher zu kommen.


24. März 2017
Am 22. März 2017 wurd der von Prof. Dr. Meybohm und Kollegen publizierte Artikel "Patient Blood Management: Stand der aktuellen Literatur" (Der Chirurg 1; 2016) durch den Springer-Verlag als beste Übersichtsarbeit der Zeitschrift "Der Chirurg" ausgezeichnet. Prof. Dr. Meybohm nahm den Julius-Springer-Preis am Abend des 22. März 2017 während des 134. Jahreskongresses der Deutschen Chirurgischen Gesellschaft (DGCH) in München entgegen und freut sich sehr über die Auszeichnung.

Julius-Springer-Preis zum fünften Mal verliehen

Julius Springer preis Meybohm
v.l.n.r. Prof. Dr. Dr. Henning Dralle (Schriftleiter Der Chirurg), Prof. Dr. Patrick Meybohm (Preisträger)
und Christiane Jurek (Managing Editor Der Chirurg) © Springer Medizin Verlag

13. Februar 2017
Der "Stern" berichtet sowohl in seiner aktuellen Printausgabe (7/2017) als auch auf seiner Homepage über das Patient Blood Management am Universitätsklinikum Frankfurt. Den kompletten Beitrag finden Sie im Archiv.

"Die rote Gefahr - Warum Bluttransfusionen riskanter sind, als man glaubt"

Stern

Stern

Quelle: Stern 7/2017; Bilder: Ramon Haindl, Stern


8. Februar 2017
Und bereits der nächste Fernsehbeitrag zum Thema Patient Blood Management. Diesmal in der Hessenschau des "Hessischen Rundfunks". Am Beispiel des Universitätsklinikums Frankfurt wird in dieser Sendungen kurz zusammengefasst, wie Patienten im Vorfeld einer Operation durch die Anwendung einzelner Maßnahmen des Patient Blood Managements profitieren können.


3. Februar 2017
Eine aktuelle Wissenschaftsdokumentation in "3sat" rund um die Themen Patient Blood Management und Blut als Mangelware.

Beitrag 3sat

30. Januar 2017
Ein aktueller Beitrag zum Patient Blood Management im Radioprogramm "Fit und Gesund" des Hessischen Rundfunks (HR-INFO):

Patient Blood Management - Was haben Patienten, Ärzte und Kliniken davon?

19. Januar 2017
Ein aktueller Beitrag des „Report München" (Bayrischer Rundfunk) zum Patient Blood Management:



17. September 2016
Am 16. September 2016 fand im Rahmen des diesjährigen HAI (Hauptstadtkongress der DGAI für Anästhesiologie und Intensivtherapie) in Berlin ein PBM-Netzwerktreffen statt.

7. Juli 2016
Der aktuelle PBM Newsletter steht zum Download bereit.

10. Mai 2016
Ein aktueller Beitrag über Patient Blood Management beim SWR Fernsehen:



15. April 2016
Die feierliche Verleihung des Deutschen Preises für Patientensicherheit 2016 fand am 14.04.2016 im Rahmen der APS-Jahrestagung in Berlin statt. Das Patient Blood Management-Projekt enthielt den ersten Preis des Aktionsbündnisses Patientensicherheit e.V..
Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung.


PD Dr. Andrea Steinbicker & Prof. Dr. Patrick Meybohm
bei der Preisübergabe.



11. Februar 2016
Humanitary Award für Frankfurter Mediziner
 



Ab sofort bieten wir ein E-Learning Programm zum Patient Blood Manager an.


"Böses Blut" gibt es jetzt auch auf Englisch

17. Januar 2014
Der aktuelle Newsletter steht zum Download bereit.


Weitere Informationen zum 1. Deutschen Patient-Blood-Management-Symposium finden Sie in unserem Archiv unter der Rubrik "Events".


Was ist eigentlich Patient-Blood-Management? Das erfahren Sie
in unserem neuen Erklärvideo.



Ab jetzt erhältlich ist das Buch "
Patient Blood Management - Frankfurt PBM Program" bei vielen eBook-Verkaufstellen.



26. November 2014
Der aktuelle Newsletter steht jetzt zum Download bereit.

26. September 2014
Qualität im Interesse der Patienten

Lohfert-Preis 2014 geht an das „Patient Blood Management"-Programm am Universitätsklinikum Frankfurt
Hamburg, 25. September 2014 – In Anwesenheit der Schirmherrin Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks überreichte der Stifter Dr. Christoph Lohfert den Lohfert-Preis 2014 Die feierliche Preisverleihung fand in Hamburg im Rahmen des 10. Gesundheitswirtschaftskongresses statt.


Der Lohfert-Preis stand 2014 unter dem Thema: „Qualitätssichernde Konzepte in Krankenhäusern und Kliniken zum Fehler- und Risikomanagement aus der Sicht des Patienten". Der diesjährige Preisträger wurde von einer unabhängigen Jury mit namhaften Vertretern aus dem Gesundheitswesen aus über 50 eingegangenen Bewerbungen ausgewählt.
Die Lohfert Stiftung prämiert und fördert mit dem Lohfert-Preis praxiserprobte und nachhaltige Konzepte, die den stationären Patienten im Krankenhaus, seine Bedürfnisse und seine Interessen in den Mittelpunkt rücken. Der Lohfert-Preis unterstützt insbesondere Projekte, die in der Lage sind, den Weg des Patienten im Krankenhaus, die Kommunikation dort und die Patientensicherheit nachhaltig zu verbessern.



Die Preisträger des Lohfert-Preises 2014: die Initiatoren des „Patient Blood Management"-Programms am Universitätsklinikum Frankfurt und die Stifter bei der feierlichen Preisverleihung am 23. September 2014 in Hamburg: (v.l.n.r.): Dr. Christoph Lohfert (Stifter und Vorstandsvorsitzender der Lohfert Stiftung), Prof. Dr.med. Dr. h.c. Erhard Seifried (Projektleitung am Institut für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie des DRK-Blutspendedienstes Baden-Württemberg – Hessen gGmbH), Carolina Lohfert Praetorius (stellv. Vorstand Lohfert Stiftung), Dr. med. Christof Geisen (Institut für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie des DRK-Blutspendedienstes Baden-Württemberg – Hessen gGmbH), Prof. Dr. Dr. med. Kai Zacharowski (Projektleitungan der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie), Prof. Dr. med. Patrick Meybohm, Dr. med. Dania Fischer (beide Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie), Dr. Dr. Peter Lohfert, Dr. med. Markus Müller (Institut für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie des DRK-Blutspendedienstes Baden-Württemberg – Hessen gGmbH).


Das PBM-Team bedankt sich bei allen Klinikumsmitarbeitern für die großartige Unterstützung des Projektes!!! Die Anerkennung durch die Lohfert-Stiftung gebührt allen, die sich tagtäglich für unsere Patienten einsetzen!
Sie finden die Veröffentlichung im Hessischen Ärzteblatt oder in unserer Rubrik Archiv/Presseecho.